top of page
Suche

Tag +1 bis Tag +14

Tag +1

Es geht Elina zunehmend schlechter, sie schläft viel und wenn sie wach ist, weint sie. Wir haben versucht sie zu baden, was ihr normalerweise total gefällt. Heute aber nicht. Ihr Weinen ist total schmerzverzerrt. Die Schmerzmittel werden erhöht.


Tag +2

Heute haben wir uns nicht mehr getraut sie zu baden. Wir wollten es so schonend wie möglich gestalten und Elina im Bett waschen. Sie hat Schmerzen, will einfach mit uns kuscheln und ihre Ruhe haben. Schmerzmittel wurden wieder erhöht und außerdem hat sie erhöhte Temperatur.


Tag +3

Elina hat hohes Fieber. Das Waschen im Bett hat ihr noch immer nicht gefallen. Es wurde gleich 3 verschiedene Antibiotika begonnen. Sie schläft wirklich den ganzen Tag, aber die Schmerzmittel sind jetzt gut eingestellt. Sauerstoff benötigt sie jetzt auch tagsüber.


Tag +4

Ein guter Tag, das Fieber ist weniger geworden, aber noch da. Elina ist wacher und spielt sogar. Es scheint, als hat sie keine Schmerzen. Aber sie hat sehr viel Schleim und Blut im Mund, das ist anstrengend für sie, da sie ihn schlecht ausspucken kann.


Tag +5

Der Schleim und das Blut machen Elina zu schaffen. Sie schläft nach wie vor den ganzen Tag und hat immer wieder kurze unruhige Phasen, ich denke sie fühlt sich einfach sehr unwohl. Sie spürt ja das etwas in ihrem Körper passiert.


Tag +6

Am Morgen wurde ich gleich von 3 Ärzten überrumpelt. Elina geht es seit ein paar Stunden nicht mehr gut. Sie kämpft mit der Luft. Die Mukositis, also starke Schleimhautblutungen im Mund, macht ihr weiter zu schaffen. Es wird von Intensivstation und Intubation gesprochen. Elina erholt sich tagsüber sehr gut. Aber zur Nacht verschlechtert sich ihre Situation wieder zunehmend.


Tag +7

Um 1 Uhr nachts wurde sie auf die Intensivstation verlegt und sie benötig eine Atemunterstützung (High Flow). Tagsüber ging es ihr wieder viel besser! Sie ist so unglaublich stark!


Tag +8

Die Mukositis wird immer besser, somit hat sie auch weniger Schleim. Die Atemunterstützung konnte schon minimal reduziert werden und alle Werte bleiben trotzdem stabil! Toll!!

Die ersten Zellen lassen sich im Blutbild schon feststellen - 120 Leukozyten! Wahnsinn! Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die neuen Zellen schon auf den Weg machen!


Tag +9

Es geht wirklich bergauf. Wieder wird die Atemunterstützung reduziert, das Morphin wird auch reduziert und Elina ist wacher.

Die Leukozyten sind weiter angestiegen - 650.


Tag +10

Jeden Tag frage ich, wann wir den endlich über den Berg sind. Die Frage kann mir bis jetzt jedoch leider keiner beantworten. Aber es ist offiziell - die Zellen kommen! Heute hat Elina 1050 Leukozyten und 200 Neutrophile, die Thrombozyten und das Hämoglobin sind stabil und fallen nicht mehr ab - das heißt sie benötigt zurzeit keine Erythrozyten- und Thrombozyten-Konzentrate mehr! Die Ärzte sind sehr positiv überrascht von Elina‘s Verlauf!


Tag +11

WIR SIND ÜBER DEM BERG! Oh mein Gott. Das von einem Arzt zu hören der sowieso alles sehr skeptisch betrachtet! Ich kann es nicht fassen. Das Licht am Ende diese Tunnels ist soo nah. Zum Greifen nahe!

Um nicht mehr in Isolation sein zu müssen, benötigt man mindesten 1000 Leukozyten und 500 Neutrophile. Elina hat heute 2480 Leukozyten und 1480 Neutrophile! Die Isolation geht jedoch weiter - morgen kommt das Ergebnis zur Blutuntersuchung - nämlich ob es nun auch wirklich die Zellen von Marco sind, die sich vermehrt haben!

Elina benötigt außerdem keine Atemunterstützung mehr durch den High Flow, sondern nur noch 2 Liter Sauerstoff. Sie ist soo tapfer! Sie ist vor Tagen wirklich knapp an der Intubation vorbeigeschlittert und jetzt geht es endlich mal steil bergauf!


Tag +12

Elina geht es so gut, sie ist nicht mehr intensivpflichtig und benötigt auch keinen Sauerstoff mehr. Die Blutuntersuchung der Spenderzellen lässt noch auf sich warten. Die Zellen im Blut waren heute deutlich weniger, jedoch ist das normal, die Zellen wandern an die Stellen im Körper, die geheilt werden müssen.


Tag +13

100% Spenderzellen, 100% Papa‘s Zellen. Was für eine Nachricht! Die Blutwerte sind heute wieder überragenden. Mehr als 3000 Leukozyten, so viele hatte Elina bis jetzt noch nie!


Tag +14

Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht, die Transplantation ist genau 2 Wochen her. Es ist so viel passiert. Eine Achterbahn der Gefühle! Ich konnte noch überhaupt nichts von all dem verarbeiten. Wir sind jedoch noch immer in Vollisolation trotz der guten Werte. Ich bin gespannt, wann diese Maßnahme endlich endet..

Elina geht es sehr gut, sie spielt und lacht. Sie ist wieder unser kleiner Sonnenschein.






393 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leben nach Transplantation

Die Transplantation ist nun fast 6 Monate her! Es ist schonwieder so viel passiert und irgendwie auch nicht. Wir sind noch immer in Isolation, mittlerweile dürfen aber gesunde Erwachsene ohne Maske di

TAG +34 - WIR FAHREN NACH HAUSE

Tagelange Vorbereitung auf diesen Tag, die Zeit zuhause. Die Einschulung zur Medikamentenvorbereitung und der Verabreichung - als hätten wir das die letzten Monate nicht schon selbstständig gemacht, G

Der erste große Schritt

An Tag + 17 war es so weit, wir durften mit Elina das erste Mal das Zimmer verlassen. Wir machten unseren ersten kleine Ausflug auf die Dachterrasse. Ganze 30 Minuten an der frischen Luft, über den Dä

Comments


bottom of page