top of page
Suche

Marco‘s Stammzellspende

Aktualisiert: 16. Mai 2023

"Es gibt noch immer keinen Fremdspender." Ein Satz, der uns monatelang begleitet und jedesmal gleich schmerzt. Aber wir sind dankbar, dankbar dass die Medizin soweit ist, auch eine Transplantation der elterlichen Zellen vorzunehmen. Im Medizinschen spricht man hier von einer haploidenten Transplantation und dies ist die letzte Möglichkeit wenn es keinen passenden Fremdspender oder Geschwisterspender gibt.

Fremdspender passen meist mit 10 von 10 oder 9 von 10 Gewebemerkmalen überein, Eltern jedoch nur mit 5 von 10.


Nachdem unser Blut untersucht wurde, entschieden sich die Ärzte das Marco als Spender besser passt als ich. Außerdem wurde besprochen das eine periphere Stammzellspende erfolgen soll.


Die Arten der Spende


Die Knochenmarksspende

Achtung! Hier wird kein RÜCKENMARK entnommen, nur Knochenmark! Dies geschieht in Vollnarkose durch Punktion des hinteren Beckenknochens.


Die periphere Stammzellspende - hier werden die Zellen durch eine Blutwäsche (Apherese) entnommen.


Interview mit Marco


  • Wie war die Vorbereitung?


Ich habe zur Vorbereitung 4 Tage lang jeweils 2 Spritzen bekommen. Dies war nötig, dass ich mehr Stammzellen produziere. Die Spritzen waren nur kurz unangenehm. Angenehmer als eine Thrombosespritze in den Bauch auf jeden Fall!


  • Hattest du Angst?


Ein bisschen Angst hatte ich vor den Nadeln, aber wer mag schon Nadeln? Die Entnahme der Zellen erfolgt über einen Venflon, also steckten dann nur ein Plastikschlauch in meinem Arm und ich konnte mich freier bewegen. Ich fürchtete den Gedanken, dass permanent spitze Nadeln in mir stecken die das Blut raussaugen, durch eine Maschine pumpen und wieder in mich hineinlaufen lassen. Aber schlussendlich spürte man garnichts und es war nur der Lüfter der Maschine ein bisschen laut.


  • Hattest du Schmerzen?


Nicht wirklich, am 4. Tag der Spritzen spürte ich meine Gelenke schon sehr stark und hatte Kopfschmerzen.


  • Wie lange hat die Spende gedauert und wieviel wurde entnommen?


Die Spende an sich hat 3 Stunden gedauert. Die Vorbereitung der Maschine dauerte ca. 30 Minuten, hier wirde die Maschine bestückt und gespült. Und dannach musste ich noch eine Stunde zur Überwachung der Vitalparameter dableiben.

Insgesamt sind ungefähr 7 Liter Blut durch die Maschine gelaufen und nur 175 ml Stammzellen entnommen worden.


  • Wie fühlst du dich, der Spender zu sein?


Ich bin froh unserer Tochter zu helfen. Ich habe nicht viel machen müssen um ihr das Leben zu retten, dass ist ein wahnsinnig schönes Gefühl.




556 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leben nach Transplantation

Die Transplantation ist nun fast 6 Monate her! Es ist schonwieder so viel passiert und irgendwie auch nicht. Wir sind noch immer in Isolation, mittlerweile dürfen aber gesunde Erwachsene ohne Maske di

TAG +34 - WIR FAHREN NACH HAUSE

Tagelange Vorbereitung auf diesen Tag, die Zeit zuhause. Die Einschulung zur Medikamentenvorbereitung und der Verabreichung - als hätten wir das die letzten Monate nicht schon selbstständig gemacht, G

Der erste große Schritt

An Tag + 17 war es so weit, wir durften mit Elina das erste Mal das Zimmer verlassen. Wir machten unseren ersten kleine Ausflug auf die Dachterrasse. Ganze 30 Minuten an der frischen Luft, über den Dä

Comments


bottom of page